Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2008

Was in Politik und Wirtschaft ein alltägliches Mittel für Zukunftsprognosen, Analysen und zur Früherkennung ist, wird jetzt auch wissenschaftlich eingesetzt. Beim sogenannten „Horizon-Scanning“ arbeiten viele Experten aus unterschiedlichsten Gebieten an einem Thema: In diesem Fall an einer Zukunftsprognose für das Jahr 2050. Daraus entstanden ist eine Liste mit neuen Technologien und Entwicklungen, die Artenvielfalt und Geschichte unseres Planeten in den nächsten Jahrzehnten beeinflussen werden. Mehr dazu in Focus online.

Read Full Post »

Read Full Post »

Seit heute steht es in den Läden: „Stark wie Zwei“, das neue Album von Udo Lindenberg. Erstmals seit acht Jahren mit ausschließlich neuen Songs. Morgen ist Lindenberg dann bei „Wetten dass …?“ in Erfurt und wird die Single „Wenn Du durchhängst“ vorstellen.

lindi.jpeg

Holger Erdmann hat die Platte schon gehört – seine Kritik war gestern in Focus-Online.

Starwatch wird das Album auch multimedial vermarkten. So ist u.a. ein eigener Lindenberg-Channel auf MyVideo geplant, teilte das Label mit. Mehr dazu heute in der Printausgabe der Süddeutschen Zeitung und auf turi2.de.

Mehr Infos zum Thema:

Lindenberg unterzeichnet bei Warner Music/Starwatch.

Single V.Ö. – dpa-Bericht.

Panik Preis: Jury trifft Vorauswahl.

„Wetten dass …?“ mit R.E.M. und Udo Lindenberg – offizielle Pressemitteilung.

Bericht ZDF, volle kanne vom 26. März 2008.

Hier gibt es die Songs zum Vorhören.

Für Rezensionsexemplare wenden Sie sich bitte direkt an die Plattenfirma. Wir haben keine.

Read Full Post »

Newton auf dem Mond

Was wäre, wenn eine Katastrophe das gesamte Wissen der Menschheit vernichten würde ? Wir müssten wohl wieder von vorne anfangen, oder auf den Mond zurückgreifen. Dort soll nämlich schon bald eine Datenbank platziert werden, eine „Arche Noah des Wissens“. Wer überlebt, kann deren Informationen empfangen und nutzen, sie werden ständig zur Erde gefunkt. Vorher muß der letzte Mensch allerdings Materialien zusammensuchen, um eine Antenne zu bauen …

Klingt wie Science Fiction, ist es aber nicht. Wissenschaftler der ESA basteln schon lange an der Vision, für kommende Generationen Wissensspeicher auf dem Mond anzulegen.

Mehr von Florian Rötzer in Telepolis.

Read Full Post »

„Wissen Sie, ich bilde mir mit 60 Jahren nicht mehr ein, ein Prime-Time-Matador zu sein. Da geht es ja auch gerade Gottschalk etwas ans Leder. Unsere Generation wird von diesen Plätzen schon länger entsorgt. Die populäre Unterhaltung stellt Anforderungen an einen, die man nicht mehr erfüllen kann, das ist eine normale Entwicklung. Dafür kann man nun Dinge tun, die man nur mit dieser Erfahrung bewerkstelligen kann. Hörbücher einlesen zum Beispiel.“

Der Entertainer Jürgen von der Lippe im Interview mit Daniel Große. Mit seiner neuen Show „Frei von der Lippe“ im MDR-Fernsehen möchte er die deutsche Sprache retten …

via

Read Full Post »

Sony BMG Chef Rolf Schmidt-Holtz denkt über neue Vertriebswege für Musik nach. Ganz oben auf der Liste: Eine Musikflatrate für Downloads. Wenn es nach ihm geht, dann kommt diese noch in 2008. Schmidt-Holtz sieht darin vor Allem eine große Chance für die kränkelnde Musikindustrie. Seine Prognose für die Patientin: Nach zwei bis drei Jahren weiterschrumpfen, stablilisiere sich die Branche wieder, um danach wieder zu wachsen.

Mehr im Interview mit der FAZ.

via

Read Full Post »

Seit acht Jahren ist es das erste Album mit durchweg neuen Songs des Altmeisters. «Manchmal ist es nicht leicht, mit der Zukunft gegen eine solche Vergangenheit anzukommen. Aber das Tal des Zweifels liegt hinter mir. Jetzt will ich – neben dem „Atlantic“-Hotel – mein Zuhause wieder in den Charts haben», sagte der Panik-Rocker der Deutschen Presse-Agentur dpa in Hamburg. Seit mehr als 30 Jahren steht er auf der Bühne, hat «schätzungsweise 700 Texte geschrieben», sich zuletzt aber vor allem auf seine «panische Malerei» konzentriert.

durchhangst.jpg

Zwei Jahre lang hat der Musiker an der CD «Stark wie Zwei», die er eine Woche nach der Single (28. März) veröffentlicht, gearbeitet – erst einmal ohne Plattenvertrag in der Tasche. Doch als die erste Rohfassung fertig war, hätten sich die Labels gegenseitig überboten, um «ihren Udo» unter Vertrag zu nehmen. Letztendlich bekam Warner Music/Starwatch den Zuschlag.

Die 14 Titel – von der Ballade über Up Tempos bis zur Komik- Einlage mit Helge Schneider – tragen nicht nur die Handschrift des Pioniers der deutschsprachigen Rockmusik. Mit Freunden wie Jan Delay oder Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß singt er gemeinsam, von anderen wie «Soulsister» Annette Humpe und Produzent Andreas Herbig (Ich+Ich, Culcha Candela) ließ er sich beraten. «Mit der Taschenlampe haben wir die Tiefen meiner Seele ausgeleuchtet. Ein panisches Psychogramm!», meint der in Hamburg lebende Künstler, der in den vergangenen Jahren vor allem mit seiner Revue «Atlantic Affairs» unterwegs war.

„Der Greiß ist heiß“

Udo, wie ihn jeder nur nennt, singt über seinen Karriere- Masterplan («Mein Ding»), wahre Freundschaft («Wenn Du durchhängst»), Entfremdungen («Was hat die Zeit mit uns gemacht»), Alkohol («Nasses Gold») und den Tod («Stark wie Zwei»). In «Der Greis ist heiß» nimmt der 61-Jährige sein eigenes Alter mit Humor: «Alte Männer sind gefährlich, denn die Zukunft ist egal. Alte Frauen sind begehrlich, denn es ist das letzte Mal.» Udo: «Bei all den Alkohol-Exzessen hätte ich doch nie gedacht, dass ich überhaupt mal so alt werde!» Er führt ein «Interview mit Gott» über den «scheinheiligen Vater» und zollt treuen Freunden seinen größten Respekt: «Ich zieh meinen Hut». Jetzt will der Rockmusiker noch einmal durchstarten und betont: «Andere denken nach, wir denken vor!»

Quelle: dpa

Termine: Single V.Ö. „Wenn Du durchhängst“ am 22. März 2008

TV: „Wetten dass…?“ in Erfurt. 29. März 2008

Album „Stark wie Zwei“. VÖ am 28. März 2008

Song und Video gibt es hier

Read Full Post »

Older Posts »