Ein schöner Traum …

„Ich träume von dem Politiker, der am Wahlabend sagt: `Ich danke den Wählern, die mich gewählt haben. Denn ich befürchte, dass mich in vier Jahren niemand mehr wählt, weil ich jetzt tun muss, was zu tun ist – auch wenn es erst einmal weh tut:“

Wilhelm von Sternburg, Publizist und Ex-Chefredakteur des Hessischen Rundfunks im Wiesbadener Tagblatt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s