Monat: März 2009

Es schepperte mächtig in der taz.de-Kommentarspalte, als Rudolf Walthe am vergangenen Freitag eine scharfe Kritik an Googles Buchsuchmaschine und der kostenlosen Verfügbarmachung wissenschaftlicher Texte im Internet veröffentlichte. Auch taz-intern ging die Debatte hoch her, sahen die Onliner doch eher die Vorteile von „Open Access“, während altgediente Print-Vertreter wie Zeit-Herausgeber Michael Naumann und taz-Chefredakteurin Bascha Mika […]

„Jetzt scheint das Bewusstsein über das revolutionäre Potential des Webs allmählich im Mainstream anzukommen. Ex-Präsidentschaftskandidat Al Gore und Google-Chef Eric Schmidt behaupten, dass das Internet reif für die nächste Evolutionsstufe sei. Sie halten es für möglich, dass das Netz in den kommenden Jahren seine erste globale Bewegung in Gang bringen wird, eine Öko-Bewegung, die unser […]

In der vergangenen Woche erschien der erste sächsische Kulturwirtschaftsbericht. Wirtschaftsminister Thomas Jurk freut sich ob der guten Zahlen und ordnet die Branche schon bei den Erfolgsgeschichten ein. Doch vor allem selbständige Kreativarbeiter wissen, dass die Rechnung oft nicht aufgeht. Ihr Karriereweg ist häufig von Selbstausbeutung begleitet, während die großen Agenturen, Medienhäuser oder Softwareschmieden steigende Gewinne […]

Wegen eines sich nähernden Stücks Weltraumschrott hat die Besatzung der US-Raumfähre «Discovery» das Space Shuttle an der Internationalen Raumstation ISS «umparken» müssen. Am späten Sonntagnachmittag (Ortszeit Cape Canaveral) wurden die Triebwerke gestartet, um die «Discovery» in eine neue Position vor der ISS zu bringen, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte. In dieser Position soll die Raumfähre […]