Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2010

Je weiter diese Art von Architektur sich verbreitet, desto fragmentierter wird das Web und desto weniger können wir einen universellen, verbundenen Informationsraum genießen.“

Tim Berners-Lee (Erfinder des WWW) über die Inselbildung im Netz durch soziale Netzwerke.

Der ganze Artikel steht drüben.

Quelle: Spiegel Online

Read Full Post »

Am Samstag lädt die Popakademie Mannheim zum „Kongress Zukunft Pop 2010 – die Tagung für Kreative“.  Dabei geht es um aktuelle Perspektiven und Zukunftsthemen aus Musikbranche, Popkultur und Hochschulausbildung. Schwerpunkte sind u.a. Verwertungsgesellschaften und Popförderung.


Als Referenten hat die Popakademie Verlagsexperten, Anwälte, Kreative und Musikmanager eingeladen. Darunter u.a. Thomas Dörschel, Gunnar Leue, Sebastian Dresel und Arno Köster.

 

Hier finden Sie das Programm zum download.

Mehr Infos drüben bei der Popakademie

Text: Popakademie Mannheim/etm

Read Full Post »

«Ihr singt ja ganz ohne Vibrator im Hals und ohne Musical-Gejaule», sagte Lindenberg bei der Vorstellung der 33 Ensemble-Mitglieder am Mittwoch in Berlin-Kreuzberg. Wichtig seien ihm «dicke Boxen, dass es ordentlich koffert.» Doch es gebe auch stille Momente im Musical, «wo ich nasse Augen kriege, Pipi in den Augen».

Das Musical erzählt die Liebesgeschichte zwischen Udo und einem Mädchen aus Ost-Berlin, das er bei seinem einzigen Konzert in der DDR 1983 kennenlernte. Am 13. Januar soll das Stück aus der Feder von Thomas Brussig Premiere haben. Regie führt Ulrich Waller.

mehr

Quelle: tvb.de. Foto: (ak)

Read Full Post »

Unter den kritischen Augen und Ohren Udo Lindenbergs gewannen Tim Plus & PlusBand beim Panikpreis-Festival in Tübingen den Sonderpreis des rock’n’popmuseum: eine Aufnahmesession im CAN-Studio des rock’n’popmuseum. Am 10. und 11. November kommt der Kölner Musiker nebst Band für Aufnahmen in das CAN-Studio nach Gronau und löst den Gewinn ein.

Zwei Tage lang arbeiten sie mit professionellen Tontechnikern am zweiten Album. Damit reihen sie sich ein in die Musiker, deren Musik im CAN-Studio aufgenommen wurde: CAN, Element of Crime, MMW, Hubert von Goisern,… Tim Plus & PlusBand.

(…)

Das Tonstudio der legendären Band CAN wurde in Weilerswist bei Köln ab- und in Gronau im rock’n’popmuseum wieder aufgebaut. Als kulturelles Erbe ist es Teil der permanenten Ausstellung für die Besucher zugänglich. Voll funktionsfähig und erweitert um digitales Aufnahmeequipment ist das Studio auch ein Ort, wo weiterhin Musik gemacht wird.

Der Panikpreis 2010 wurde im Juli in Tübingen an die Indierock-Band Kowsky verliehen. Aus Hunderten von Bewerbern hatte die Jury um Udo Lindenberg bereits eine Vorauswahl getroffen und sechs Bands zum Finale eingeladen. In der Paul Horn-Arena, Tübingen, musizierten sie um den begehrten Panikpreis und den Sonderpreis des rock’n’popmuseum. Gleichzeitig waren sie Vorprogramm für das einzige Konzert an Land von Udo Lindenberg und seinem Panikorchester.

mehr

Quelle: PM rock´n´popmuseum, Gronau. Foto: Tim Plus.

Read Full Post »

Die Udo Lindenberg Stiftung unterstützt derzeit Hope Capetown. Für zwei Jahre sollen mit den Geldern  sogenannte „Gesundheitsarbeiter“ finanziert werden, die ein Herzstück der Arbeit der Organisation in Südafrika sind. Einen ersten Scheck über € 10.000,00 überreichten Udo Lindenberg und Arno Köster am Samstag anlässlich der Hope Gala in Dresden.

Insgesamt kamen an diesem Abend € 100.000,00 für Hope Capetown zusammen. Neben Udo Lindenberg und vielen anderen, trat auch Panikpreisträgerin Milene Weigert auf (Beste Hesse-Vertonung 2010).

Hier und hier finden Sie Presseberichte über die Hope Gala 2010

Bilder gibt es hier und hier

Foto: (ms). Arno Köster, Moderatorin Ruth Moschner und Udo Lindenberg bei der Scheckübergabe an Pfarrer Stefan Hippler (ganz links).

Read Full Post »