Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2013

Peter bringt es auf den Punkt. Das konnten wir uns über zehn Jahre anhören, sogar von guten Freunden.

Unbedingt einschalten, weil sehenswert !!

Quelle:  ARD, Lutz Rosenkranz, rantlos TV

Read Full Post »

Wir gehen ganz bewusst einen anderen Weg, weil wir mit Nachhaltigkeit Spieler entwickeln wollen.“

logoRalf Rangnick über die Philosophie  von RB Leipzig.

Zum Auftakt der dritten Liga schreibt Spiegel Online drüben, warum das Konzept RB Zukunft hat.

Read Full Post »

Diesmal zu Gast in Andrea Dorias Panikcafe´in Halle/Saale: Der Berliner Fotograf Herbert Schulze.

1370606590Er hatte Lindenberg in den Jahren 89/90 in Ost Berlin und auf seiner ersten DDR-Tour begleitet. Außerdem fotografierte er den Musiker bei dessen Auftritt im Palast der Republik im Jahre 1983. In diesen Tagen ist Herbert Schulze Lindenberg näher gekommen. Er begleitete ihn ins Studio, bei halb-privaten Terminen, auf Proben und spazierte mit ihm durch Prenzlauer Berg. Aus dieser Zeit wird Schulze erzählen, dabei bisher unbekannte Fotos zeigen und seinen aktuellen Bildband vorstellen.

1373373522

Musikalischer Gast ist Udo-Double und Panikcafé-Betreiber Torsten (Exe) Exler aus Halle. Im Anschluss zeigen wir die Reinhold Beckmann Dokumentation „Die Akte Lindenberg – Udo und die DDR“.

Die Erlöse des Abends gehen zu gleichen Teilen an die Udo Lindenberg Stiftung und die Björn Schulz Stiftung.

Foto: PR mitteldeutscher verlag

Read Full Post »

An den DDR-Rockmusiker Peter „Cäsar“ Gläser (1949-2008) soll mit einem digitalen Archiv erinnert werden. Ein Team aus Freunden, Fans und Wegbegleitern arbeitet derzeit an einer entsprechenden Plattform, wie seine Witwe Simone Dake am Montag mitteilte. Sie wollen alle Dokumente und Informationen zu Gläser zusammentragen, bevor sie verloren gehen. Das können unter anderem Liedtexte, Noten, Fotos und TV-Mitschnitte sein.

-peter-caesar-glaeser_php50N8ge20101217083318

Das digitale Archiv verstehe sich als Begegnungsplattform und Informationsquelle für nachfolgende Generationen.

Gläser gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Klaus Renft Combo, die in der DDR große Erfolge feierte. Wegen systemkritischer Texte wurde die Gruppe schließlich mit einem Berufsverbot belegt. Gläser stammte aus Leipzig und wurde nach seinem Tod 2008 auch dort beerdigt.

Seit kurzem ist seine legendäre Gibson-Gitarre in Leipzig zu sehen. Das Instrument ist als Dauerleihgabe Teil der Ständigen Ausstellung „Moderne Zeiten“ im Stadtgeschichtlichen Museum.

Hier können Sie Unterstützer des Cäsar-Archivs werden

Quelle: dpa. Foto: PR Dake

Read Full Post »

Das TFF Rudolstadt ist am Sonntagabend zu Ende gegangen. Vier Tage lang war in der thüringischen Kleinstadt Musik aus aller Welt zu erleben. Bereits jetzt werden aber schon die Weichen für die nächste Ausgabe gestellt. Schwerpunktland 2014 ist Tansania, magisches Instrument der Bass und Tanz des Jahres Samba. Am Samstagabend wurden die Weltmusikpreise RUTH auf dem traditionellen Preisträgerkonzert im Hof der Heidecksburg vergeben (MDR Online). mehr

Übersicht Radio- und TV-Beiträge MDR

Nachberichterstattung Ostthüringer Zeitung

Keine Zeit für Siesta“ inSüdthüringen.de

Keimzeit Interview in der Thüringer Allgemeinen

Bericht in Der Standard (Österreich)

Best of TFF Rudolstadt (Johannes Paetzold zieht Bilanz, Konzertausschnitte auf MDR Figaro)

Interview mit Edward Sharpe auf Festivalhopper.de

Das TFF 2013 im Radio (Nachberichte und Konzerte im Juli)

Video: (c) Bauchklang, das Highlight auf der Großen Bühne im Heinepark

Read Full Post »

Das Projekt „Hinterm Horizont macht Schule“ begleitete die Schüler von zwei Leipziger Mittelschulen das ganze Schuljahr 2012/2013 über. Zu Beginn wurde zwei Monate lang die Geschichte der DDR vermittelt, u.a. mit der speziellen Unterrichtsbroschüre, die die Udo Lindenberg Stiftung und Stage Entertainment zusammen mit der Bundeszentrale für IMG_5600politische Bildung erarbeitet haben. Darin bekommen Schüler Aufgaben rund um das Musical „Hinterm Horizont“ und Udo Lindenberg, und arbeiten auf diese Weise die Geschichte der DDR auf.

Nach einem Besuch im Musical in Berlin entstand der Wunsch, den größten Teil des Stücks aufzuführen, obwohl es den Schülern freigestellt war, nur Ausschnitte auf die Bühne zu bringen. Seit Oktober 2012 arbeiteten die beiden Schulen an ihrer Version der „East Side Story“, maßgeblich unterstützt von Josephin Busch, Thomas Schumann und Michael Eisenburger: Die Darsteller aus dem Original-Musical haben die Schüler gecoacht und in verschiedenen Bereichen ausgebildet – Schauspieler, Tänzer, Sänger und sogar eine Band – beinahe alle ohne Vorkenntnisse. Weitere Schüler haben Kulissen gebaut, oder wurden als Bühnentechniker eingesetzt. Als Choreograf und Regisseur konnte die Udo Lindenberg Stiftung Dolan José gewinnen, der auch im Original mitgewirkt hat. Musikalischer Headcoach war Wolfgang Fischer (MTV Unplugged Band und Hinterm Horizont Band).IMG_5929

Jeden zweiten Donnerstag im Monat wurde gemeinsam mit den 76 Kids geprobt. In Arbeitsgruppen und Einzelcoachings erarbeiteten sie nach und nach Szene für Szene und konnten wertvolle Tipps der Profis umsetzen. Währenddessen wuchs das Stück immer mehr. Die beteiligten Lehrer erstellten das Libretto und dann ab Mai starteten die Komplettdurchläufe – die Turnhalle der Helmholtzschule wurde zur Probebühne. mehr

Text: (ak) und Sonja Schwabe. Fotos: Frank Bartsch.

Read Full Post »

Older Posts »