Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2014

Ein Projekt von Udo Lindenberg Stiftung und Water is Right Foundation – unterstützt und gefördert von Lavaris Technologies GmbH

Teil 4:

Der Tag der Übergabe. Nach einjähriger Planungs- und 20 Tagen Bauzeit, wird die Waterbox am 11. Januar 2013 in Ziwa la NG´Ombe offiziell in Betrieb genommen. Gefeiert wird dies mit einem „Tag der offenen Tür“ für die Bewohner von Bombolulu.

Übergabe

Unterdessen sind Probleme aufgetreten, die das Team zwingen, ihren Einsatz in Mombasa zu verlängern. Schließlich kann alles gelöst werden und die Anlage läuft seit 14. Januar perfekt. Sie produziert etwa alle zwei Tage in vier Stunden sauberes Trinkwasser für über 1500 Menschen, bei einer Gesamtkapazität von 4600 Liter.

Wasser für Bombolulu

Dokumentation: Arno Köster
head of operation: Karun Koernig
Technische Leitung: Steffen Förster

Gesamtkoordination: Water is Right Foundation & Udo Lindenberg Stiftung

Kamera: Arno Köster, Andre Heine und Rolf Stahlhofen
Schnitt: Arno Köster

© Udo Lindenberg Stiftung, Water is Right Foundation

Foto: A. Heine, Video: (ak) via YouTube

Read Full Post »

Ein Projekt von Udo Lindenberg Stiftung und Water is Right Foundation

Teil 3:

Eine kleinere Anlage, auf UV-Basis, wurde in St. Joseph House of Hope installiert. In diesem Ausbildungszentrum, rund 20 km nördlich von Mombasa, werden künftig 200 Kinder, Jugendliche und Lehrer versorgt.

CIMG4973

Darüber hinaus profitiert das angrenzende Dorf, da die Einrichtung auch Trinkwasser an die Bewohner verkauft.

Im dritten Teil wird die Anlage zum ersten Mal in Betrieb genommen. Karun Koernig erklärt die Funktionsweise.

Im vierten Teil: Die Übergabe der Waterbox an Ziwa la NG´Ombe.

Foto: (ak) Karun Koernig im Gespräch mit Carol Bockle, Leiterin von St. Joseph

Read Full Post »

Ein Projekt von Udo Lindenberg Stiftung und Water is Right Foundation

Teil 2:

In Ziwa la Ng´Ombe laufen die letzten Arbeiten. Bald kann die Waterbox in Betrieb genommen werden. Rolf Stahlhofen informiert sich vor Ort über die einjährige Planungsphase und die Funktion der Anlage.

Inzwischen sind aber auch unerwartete Verzögerungen aufgekommen.

Im dritten Teil: Die Anlage in St. Joseph House of Hope

Read Full Post »