Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2016

Aufgrund von Urlaub und Umzug, bleibt unser Büro bis zum 05. September 2016 geschlossen.

IMG_0361

Unseren Freunden, Geschäftspartnern und Kunden, wünschen wir bis dahin noch einen schönen Spätsommer.

Neue Projekte dann ab Oktober !

Read Full Post »

Von Sonja „Schwessi“ Schwabe

Mitten im Schwarzwald: Ein Abend in Klosterruinen, eine Panikparty für Hermann Hesse, eine Familienfeier zum Tourneeabschluss – und ein Fest für den Frieden.

Das Hermann-Hesse-Festival 2016 ist eröffnet: Der erste auf der Bühne im Klosterhof Hirsau ist der großartige Joachim Krol. Er liest „Der Dichter“ von Hermann Hesse so aus vollstem Herzen, als wäre er selbst der Verfasser dieser Zeilen. Etwas Magisches begleitet diesen Abend, hängt in der Ruinenkulisse der highligen Klosteranlagen, die heute ein weiteres Mal von Udo Lindenberg durchstreift werden: „Suchende, erkenntnisreiche, erleuchtende Wanderungen auf den Spuren meines großen Seelenbruders Hermann Hesse, von Calw bis Montagnola.. immer auf dem Weg zur highligen Individualität, politisch sensibel, über alle Grenzen gucken, und die große Sehnsucht, Frieden für alle Menschen auf diesem Planeten, das hat uns schon immer tief verbunden.“

Das zehnjährige Jubiläum seiner Stiftung, die diese Connection lebendig in die Zukunft tragen will, wird heute zelebriert. Und weil Udo immer lustig wird, wenn es besonders ernst und feierlich zugeht, trällert er erstmal spontan eine A cappella Version von „Nonnen – sie wohnen in Klostern, Nonnen – und das nicht nur zu Ostern …“ usw., zur großen Erheiterung des Publikums.

IMG_9108

Panikpreisträger KRAUS ballert direkt die gute Laune Kanone raus, singen von Plan A, B, C, D und E – und „ich war gestern schon wieder erst heute im Bett“ – alles steigt sofort ein und feiert mit, und es ist sofort klar, warum die Jury diese Jungs ausgewählt hat.

Moderator Arno Köster berichtet von den neuen Projekten der Udo Lindenberg Stiftung, für die ein Teil des Eintrittsgeldes verwendet wird: „Wasser ist ein Menschenrecht, Wasser gehört nicht in die Hände von Konzernen!“ und freut sich über insgesamt 6666,- Euro, die dem Afrika-Projekt der Udo Lindenberg Stiftung zufließen, um sanitäre Anlagen für die neue Schule in Voi bauen zu können.

mehr lesen

Foto: © Tine Acke. Die Panikpreisträger 2016

Read Full Post »