Schwer durchzublicken

2019-04-09 (c) maris rietrums (11)

„Wenn man bewusst leben möchte, sollte man ja auch Besitzverhältnisse und Unternehmensstrukturen durchschauen. Ich war mir zum Beispiel jahrelang sicher, dass ich meine Kosmetika politisch korrekt einkaufe, wenn ich zum The Body Shop gehe. Bis ich herausfand, dass der Laden indirekt Nestle gehört. Das läuft über Anteile bei L`Oréal, bei denen wiederum Nestle der größte Gesellschafter ist. Es fällt schon schwer, da durchzublicken. Aber, in Sachen Wasser kann man was tun. Ich kaufe keines in Plastikflaschen und schon gar nicht von Nestle, wie zum Beispiel St. Pellegrino. Zu Hause trinke ich Leitungswasser und versuche zu sparen, wo es nur geht.“

(Arno Köster)

Lesen Sie hier das ganze Interview.

Foto: Maris Rietrums

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s